zur Startseite  
Veranstaltungen Über uns Newsletter   Kontakt
 
OPER DER KAISER VON ATLANTIS ODER DIE TOD-VERWEIGERUNG

Spiel in einem Akt von Viktor Ullmann (Libretto und Musik) und Peter Kien (Libretto-Mitarbeit)

Neuinszenierung für Puppen- und Figurentheater

ARBOS - Gesellschaft für Musik und Theater
Herbert Gantschacher Inszenierung
Dzevad Karahasan Dramaturgie
Burgis Paier Puppen und Figuren
Sanzaba Dimna Bühne
Bidpai Lichtgestaltung
Amal Zwaisdrai Choreographie
Markus Rupert und Rita Hatzmann Puppen- und Figurentheaterspieler
Musik: ARBOS-Aufnahme der Theresienstädter Erstaufführung

In einer Neu-Inszenierung für Figurentheater bringt Herbert Gantschacher die Anti-Kriegsoper „Der Kaiser von Atlantis oder Die Tod-Verweigerung“ von Viktor Ullmann in der Originalversion des Komponisten zur Aufführung. Im Titel der Oper spiegeln sich die beiden Hauptprotagonisten und das Thema wieder, damit hat sich Ullmann sein Leben lang beschäftigt, und er hat bei der Arbeit an diesem Werk auf seine Kriegserlebnisse und Kriegserfahrungen im 1. Weltkrieg zurückgegriffen. Diese Einflüsse sind sowohl im Text des Librettos als auch in der Musik sichtbar und hörbar. Ein Leben lang hat ihn das Thema beschäftigt, in den Jahren 1943 und 1944 hat das Werk im Ghetto-KZ Theresienstadt als Antikriegsoper fertig gestellt.
Die Neuproduktion wird von ARBOS – Gesellschaft für Musik und Theater – als Puppentheater in Szene gesetzt, wobei die Figuren den Quellen der Oper nachempfunden sind.


HALLEINER FESTWOCHEN


06/25/2015 06:00 PM
theaterObjekt

14,00
12,00 ermäßigt *
10,00 Festwochen ABO Kulturforum-Mitglieder


* Ermäßigung erhalten gegen unaufgeforderte Ausweisleistung:

Schüler, Studenten bis 27 Jahre, Lehrlinge, Zivil- und Wehrdiener, Senioren, Behinderte, Ö1 Clubmitglieder, Ö1 Clubstudenten, Landcard- und Salzburger Familien-Pass-Besitzer, Euro<26-Jugendkarten-Inhaber, SN Card-Inhaber, Inhaber des Passes "Hunger auf Kunst und Kultur"