zur Startseite  
Veranstaltungen Über uns Newsletter   Kontakt
 
EIN HAUSKONZERT DER BESONDEREN ART

Annelie Gahl (c) Kurt Hoerbst
Zwischen Idylle und Abgrund

Annelie Gahl Violine
Peter Wittenberg Klavier

Werke von:
W.A. Mozart, Ernst Bloch, Viktor Ullmann, Erwin Schulhoff, Anton Webern, J.S. Bach sowie Altwiener Tanzweisen (evtl Fritz Kreisler)

In einem Salon, seit der Biedermaierzeit Rückzugsort, in dessen scheinbarer Idylle friedliche Koexistenz und Austausch verschiedenster Geister stattfanden, fertigte Oskar Kokoschka 1920 unter dem Titel „Das Konzert“ eine Mappe mit eine Serie von Porträts von Kamlla Swoboda an. Sie wurde später wegen ihrer jüdischen Herkunft nach Theresienstadt deportiert. Der Maler versuchte darin die Regungen im Gesicht der Frau, die durch Musik hervorgerufen wurden, einzufangen.
Bei diesem „Hauskonzert der besonderen Art“ wird dieser Empfindung besonders Rechnung getragen. Die in Hallein bestens bekannte Ausnahmegeigerin Annelie Gahl und ihr kongenialer Partner Peter Wittenberg bieten mit ihrer, diesen Eindrücken entsprechenden Werk-Auswahl, eine Gratwanderung „Zwischen Idylle und Abgrund“. Sie widmen sich dabei nicht nur der Musik, sondern auch deren politischen Hintergründen.


HALLEINER FESTWOCHEN


06/23/2015 06:00 PM
Musikhaus Hallein

14,00
12,00 ermäßigt *
10,00 Festwochen Abo Kulturforum-Mitglieder


* Ermäßigung erhalten gegen unaufgeforderte Ausweisleistung:

Schüler, Studenten bis 27 Jahre, Lehrlinge, Zivil- und Wehrdiener, Senioren, Behinderte, Ö1 Clubmitglieder, Ö1 Clubstudenten, Landcard- und Salzburger Familien-Pass-Besitzer, Euro<26-Jugendkarten-Inhaber, SN Card-Inhaber, Inhaber des Passes "Hunger auf Kunst und Kultur"